Gardinen am Fenster - klassische und moderne Gardinenideen

Gardinen sind die Seele eines Raumes. Sie sorgen nicht nur für Sichtschutz oder Lichtschutz, sondern zaubern Atmosphäre in den Raum, prägen ihn durch ihre Farben, Muster und schönes Licht, dass durch sie gefiltert, gestreut und getönt wird. Mit der richtigen Auswahl der Gardinen können Sie die Stimmung und den Stil Ihrer Räume positiv beeinflussen, ihnen Wohnlichkeit, Charme und Persönlichkeit verleihen.

Für jeden Raum, jedes Fenster und jeden Einrichtungsstil gibt es passende Gardinen und Vorhänge, mit denen sich nicht nur gestalterische, sondern auch funktionelle Wünsche auf vielfältigste Art und Weise erfüllen lassen. Wir wollen Ihnen auf diesen Seiten die Welt der Gardinen vorstellen und Ihnen beim Gestalten und Schützen der Fenster helfen. Beginnen wir mit einer kleinen Übersicht über die verschiedenen Gardinenarten und Formen:

Klassische Gardinen:

  • Gardinen Stores

    Als Gardinenstores werden transparente, meist weiße zarte Gardinenstoffe bezeichnet, die durch ein Gardinenband am oberen Rand gerafft werden und in luftigen Falten nach unten hängen. Sie sind die klassischen Gardinen in der Fensterdeko, bestimmen aber auch die Trends in der aktuellen Fenstermode. Durch ihre hohe Lichtdurchlässigkeit wirkt ein Raum durch Gardinen Stores meist sogar noch heller als ohne Fenstervorhang. Gardinenstores werden je nach Form und Raffung auch als Bogenstore, Kuvertstore, Langstore oder Kurzstore bezeichnet. Häufig werden sie durch Gardinenschals ergänzt, die man zum Lichtschutz am Tag oder Sichtschutz am Abend über die Gardinenstores zieht.

  • Vorhänge und Schals

    Besonders dekorativ und wohnlich wirkt ein Raum, wenn seine Fenster mit Gardinenschals gestaltet werden. Ganz gleich, ob aus transparentem, blickdichtem oder gar verdunkelndem Stoff, ob einfarbig oder bunt, klassisch oder modern gemustert – tragen Sie wesentlich zur Atmosphäre im Raum bei. So können Sie durch das einfache Austauschen der Übergardinen und Vorhänge eine ganz neue Stimmung, z. B. der Jahreszeit entsprechend, zaubern. Je nach Aufhängung und Stoffdichte werden Vorhänge und Schals auch Ösenschals oder Schlaufenschals sowie als Dekoschals, Verdunkelungsschals oder Thermoschals bezeichnet.

Moderne Gardinen

  • Flächengardinen

    Die großen Flächengardinen mit ihren beweglichen, glatten Stoffbahnen sind der aktuelle Trend in der Fenstergestaltung. Sie können aus mehreren und demnach auch ganz unterschiedlichen Paneelen zusammengestellt und an mehrspurigen Gardinenschienen variabel verschoben werden. Auf ihren glatten Flächen kommen vor allem große Muster sehr schön zur Geltung und durch ihre meist bodenlange und sehr geradlinige Form verleihen sie jedem Raum mehr Höhe. Dadurch können vor allem breite und hohe Fensterfronten sehr wirkungsvoll dekoriert und geschützt werden.

  • Lamellenvorhänge

    Diese funktionellen Vorhänge waren lange Zeit nur an Fenstern von Büros, Geschäften, Kanzleien oder medizinischen Einrichtungen zu sehen. Doch durch die aktuellen Einrichtungstrends, bei denen ein funktionelles Design im Vordergrund steht, haben sie es inzwischen auch in viele Wohnbereiche geschafft. Dementsprechend fantasievoll und anmutig sind auch die Stoffe für Lamellenvorhänge designt worden, mit denen man seine Fenster und Räume sowohl in ein kühles, aber auch in ein warmes, natürliches, romantisches und behagliches Licht tauchen kann.